Lesen für Asien - Alle Einnahmen der Shops gehen an das Deutsche Rote Kreuz

Freitag, Juli 30, 2004

"The industrial structure analysis"

Neben der Kunst den Tuschestift zu schwingen versteht der Kalligrafie-Dozent auch einiges von der Industrie in China - und hielt uns darueber heute einen sehr interessanten, gut verstaendlich gehaltenen Vortrag.Am erstaunlichsten fuer mich war, dass man in China in vielen Bereichen im Grunde vor aehnlichen Problemen steht wie bei uns: Probleme mit der Arbeitslosenverischerung, mit dem Gesundheitssystem und bei der Altersversorgung - mit dem entscheidenden Unterschied, dass bei uns die sozialen Sicherungssysteme bisher funktionierten und wir natuerlich auf einem hoeheren Niveau klagen. Und dann ist nicht zu vernachlaessigen, dass in China 16 mal so viele Menschen betroffen und zu versorgen sind.Das Fazit des Vortragenden (den man auf Grund seiner weitischtigen und liberalen Aeusserungen vor max. 30 Jahren sicher auch "in the jail" gesteckt haette) war insbesondere, dass in China zum einen ineffizient gearbeitet wird und zum anderen die Qualitaet der hergestellten Produkte leidet; gleichzeitig wuerde in China erst langsam der Weg beschritten, Know-How einzukaufen und gewinnorientierter zu arbeiten. Auslaendische Unternehmen haetten den Vorteil, ueber besseres Management verfuegen und so sicher in China Fuss fassen koennen, wenn sie sich entsprechend Leute ins Boot holen, die den chinesischen Markt und die hiesigen Verhandlungs- und Geschaeftsgebahren kennen. Erst schleppend oeffne sich der Markt fuer Auslaender; zur Zeit sind den Unternehmen nich viele Stolpersteine im Weg, wenn sie am chinesischen Markt aktiv werden wollen.Alles im allen eine sehr interassante Vorlesung, die allerdings auch so viel Input bot, dass sich hier nur unvollstaendige Bruchstuecke wiedergeben liessen.Naechsten Mittwoch haelt der gleiche Prof eine Vorlseung ueber Urheberechte in China - was sicherlich sehr aufschlussreich wird, nicht zuletzt wegen der am Nachmittag getaetigten Einkaeufe.Wir haben uns vom Taxifahrer in die Altstadt suedlich vom Platz des himmlischen Friedens bringen lassen. Dort reihen sich in engen, verwinkelten Gaesschen die CD/DVD- Andenken,- Kleidungs- und sonstige Laeden dicht an dicht. Und gerade die DVD-Shops sind schon sher interessant: da gibt es Filme, die bei uns noch nicht mal im Kino sind, auf DVD zu kaufen - und das zum Preis von 10 Yuan (zur Erinnerung: 1 Euro). Und nicht, dass dies die Preise eines Strassenhaendlers waeren ("Do yo wan SidiDiwidi" hoert man auf der Strasse so oft, dass man meinen koennte, das waere chinesich fuer "Guten Tag") - nein, ein Ladenlokal mit grossen Regalen, vergleichbar mit den Film- und CD-Abteilungen von Saturn und MediaMarkt.Nahe suedlich der Altstadt befindet sich der Himmelsaltar, so dass wir dorthin zu Fuss gelaufen sind und zuneachts mal noch ellenlang an der den Park umgebenden Mauer entlang watscheln mussten. Die in diesem Urlaub zu Fuss zurueck gelegten Kilometer kann ich inzwischen deutlich an der Hornhaut unter meinen Fuessen ablesen ;-)In einem sehr schoen angelegten Park sind die zeremoniellen Gebaeude entlang einer als Prunkweg ausgebauten West-Ost-Achse angesiedelt. Der Himmelsaltar ist auch eine der Touristenattraktionen, so dass das Gedraenge auf der Hauptachse und bei den Gebaeuden wieder gross war, aber im weitlaeufigen Gruen drumherum haben wir ein wenig frische Luft schnuppern und die Ruhe geniessen koennen.Zum Auslklang des Tages sind wir zu sieben Leuten zur Keipenstrasse "Sanlitun Lu" gefahren. Auch hier sind mehr Touristen als Auslaender anzutreffen, allerdings bekommt man auch hier was fuer sein Geld: ich glaube in meinem Long Island Icetea war genau ein Pinnchen Cola.Wir haben es dann doch nicht mehr vor 12 zum Wohnheim geschafft, so dass wir schon wieder den Nachtwaechter rausklingeln durften - ich moechte nicht wissen, wie oft der arme Mann Nacht fuer Nacht aufstehen muss.P.S.: Wir haben heute unsere Unterkunft bezahlen muessen: ganze 1.295 Yuan pro Person fuer 26 Tage - dafuer teilt man sich dann auch gerne mit 2 anderen Leuten die Duschen ;-)

Nedstat Basic - Kostenlose web site statistiken
Persönliche Homepage webseite Zähler